Skip to main content
  • Referenzen

Berlin, Freybrücke

Die Brücke überspannt die untere Havelwasserstraße (UHW) im Zuge der Bundesstraße B2. Sie muss durch einen Neubau ersetzt werden. Vor dem Abbruch der alten Brücke wird daneben eine Behelfsbrücke gebaut, über die der Verkehr während der Bauzeit geführt wird.

Auftraggeber:

ARGE Freybrücke
Glass Ingenieurbau GmbH, Leipzig

Bauherr:

Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung

Leistung:

  • Bodenaustauschbohrungen Ø 130cm als Vorabmaßnahme für Uferspundwand
  • Gründung Hilfsbrücke mit 24 Bohrpfählen Ø 150cm und Tiefe 33,00m
  • Widerlagergründung mit 10 Bohrpfählen Ø 150cm und Tiefe bis 30,00m

Zeitraum:

2014 /15

Diese Website nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten (Session-Cookies). Diese Cookies stellen ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern (Tracking-Cookies). Mit Hilfe der nachfolgenden Buttons können Sie diese Cookies aktivieren bzw. deaktivieren: