Skip to main content
  • Referenzen

Köln-Hürth, Ortsumgehung B265n

Im Zuge des Neubaus der Ortsumgehung B265n in Hürth ist eine Querung der Bahntrasse der Vorgebirgsbahn Köln-Bonn vorgesehen. Die neue Schnellstraße wird in einer Unterquerung unter den Gleissträngen durchgeführt.

Wir erstellten den Baugrubenverbau für die Unterführung der Bahntrasse in nächtlichen Sperrpausen. Zum Einsatz kam ein Spundwandverbau, der in sehr beengten Verhältnissen eingebracht werden musste. Aufgrund der schwierigen Bodenverhältnisse musste in den Spundwandachsen vorgebohrt werden. Um die geforderte Endtiefe in den kiesigen Böden zu erreichen, wurden die Spundwände nach dem Einvibrieren mit einer Luftramme nachgeschlagen.

Auftraggeber:

IHT Ingenieur-, Hoch- und Tiefbau GmbH, 44807 Bochum

Bauherr:

HGK Häfen- und Güterverkehr Köln AG

Leistung DEMLER:

Lage- und höhengerechter Einbau der Hilfsbrückenauflager, sowie Herstellen des Baugrubenverbaus

Geräte: 

CAT 336 mit Seitengrifframme Movax SPH 80, Luftramme Menck SP 180 DS, Vorbohreinheit

Zeitraum:

10.10.2017 - 09.11.2017

Diese Website nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten (Session-Cookies). Diese Cookies stellen ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern (Tracking-Cookies). Mit Hilfe der nachfolgenden Buttons können Sie diese Cookies aktivieren bzw. deaktivieren: