Skip to main content
  • Referenzen

Hamburg, Lotsenhöft Hafen

Das Hafenbecken im Bereich Pier Lotsenhöft wurde um 6,70m vertieft, damit dort die großen Container- und Kreuzfahrtschiffe unabhängig von der Tide wenden können. Dazu musste vor der vorhandenen Kaimauer des Piers eine neue Kaimauer gebaut werden. Die Kaimauer besteht aus einer kombinierten Wand aus Tragbohlen mit je einer dazwischen eingebauten Spundwand-Doppelbohle. Als Tragbohlen wurden 70 Doppelträger (Typ HZ1080M) mit einer Länge von 34,50m und einem Stückgewicht von 24 Tonnen im Bohrverfahren eingebaut. 54 Stück der Träger und Spundbohlen wurden mit einer Neigung von 6 Grad eingebaut.

Für die dazwischen einzuvibrierenden Spundbohlen wurden vorlaufend Bodenaustauschbohrungen mit einem Bohrdurchmesser von 1,20m bis 13,40m unter Hafensohle abgeteuft, um die Erschütterungen beim Einbringen der Spundbohlen zu minimieren und damit die vorhandene Kaimauer zu schützen. Die vorhandene Wassertiefe beträgt im Mittel 10,00m, Tidenhub im Mittel 2,50m.

Auftraggeber:

ARGE Prien-Hagemann

Bauherr:

HPA Hamburg Port Authority

Leistung:

  • 69 Austauschbohrungen für Füllbohlen Ø 120cm
    • OK Bohrung: - 10,00mNN (Hafensohle)
    • UK Bohrung: - 23,40mNN
    • Bohrtiefe: 13,40m
    • OK Bohrrohr: + 8,60mNN
    • Bohrrohrlänge: 32,00m
    davon
    • 52 Austauschbohrungen Ø 120cm, 6 Grad geneigt
    • 17 Austauschbohrungen Ø 120cm, senkrecht
  • 71 Bohrungen für Tragbohlen Ø 180cm
    • OK Bohrung: - 10,00mNN (Hafensohle)
    • UK Bohrung: - 29,80mNN
    • Bohrtiefe: 19,80m
    • OK Bohrrohr: + 10,20mNN
    • Bohrrohrlänge: 40,00m
    davon
    • 34 Bohrungen Ø 200cm, 6 Grad geneigt
    • 20 Bohrungen Ø 180cm, 6 Grad geneigt
    • 17 Bohrungen Ø 180cm, senkrecht
  • 71 Tragbohlen einbauen HZ 1080 M (Doppelträger)
    • Länge 34,50m
    • Gewicht 24,00t./Stück

Zeitraum:

2014-15

 

Bericht in der bbr - das Fachmagazin  für Leitungsbau, Brunnenbau und Geothermie

Diese Website nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten (Session-Cookies). Diese Cookies stellen ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern (Tracking-Cookies). Mit Hilfe der nachfolgenden Buttons können Sie diese Cookies aktivieren bzw. deaktivieren: