Skip to main content
  • Referenzen

Hamburg, Waltershofer Brücken

Im Zuge der Erneuerung der Waltershofer Brücken sind insgesamt vier Eisenbahn- und Straßenbrücken zu erneuern. Diese Brücken sind zum Teil auf Pfählen gegründet, die im Bereich des Hafenbeckens hergestellt werden, zum anderen auf einer kombinierten Rohr-Spundwand.

Die Baustelle im zweiten Bauabschnitt war hier eine Inselbaustelle. Aufgrund der beengten Platzverhältnisse wurden die Gründungspfähle im Hafenbecken von der noch vorhandenen Eisenbahnbrücke aus gebohrt. Dazu wurde diese mit Öffnungen versehen und hydraulisch in die jeweilige Bohrposition verfahren.

Der Einbau der Rohre für die kombinierte Rohr-Spundwand erfolgte als in Bohrung eingestellte Stahlrohre mit angeschweißten Spundwandschlössern.

Auftraggeber:

AUG. PRIEN Bauunternehmung GmbH & Co. KG, 
21079 Hamburg 

Bauherr:

HPA Hamburg Port Authority,  
20457 Hamburg 

Leistung DEMLER:

  • 12 Gründungspfähle mit Hülsenrohr Ø 150cm, Pfahllänge 18,00m; 10 Bohrungen Ø 180cm, Bohrtiefe 21,00m mit eingestellten Stahlrohren Ø 142cm und Verfüllung des Ringraumes mit Flüssigboden;
  • 140m Austauschbohrungen Ø 100cm zur Beseitigung von GEWI-Ankern und PST-Trägern

Geräte:

Drehbohranlagen RH 34 und BG 39 mit Verrohrungsmaschine BV 2000

 

Diese Website nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten (Session-Cookies). Diese Cookies stellen ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern (Tracking-Cookies). Mit Hilfe der nachfolgenden Buttons können Sie diese Cookies aktivieren bzw. deaktivieren: