Skip to main content

Ausbildungsberuf Spezialtiefbauer/in

Ob Straße, Hochhaus oder Fabrik: Die Arbeit des Spezialtiefbauers schafft die Grundlage. Spezialtiefbauer bauen Gründungen, Verankerungen und sichern tiefe Baugruben ab. Je nach Aufgabe und Bodenbeschaffenheit werden dazu verschiedene Verfahren, wie Bohrpfähle, Rammpfähle oder Spundwände eingesetzt. Die extrem großen und modernen Maschinen der Spezialtiefbauer sind die „Hingucker“ auf jeder Baustelle.

Voraussetzungen

Spezialtiefbauer/-innen müssen unterschiedliche Voraussetzungen mitbringen.
Die Wichtigsten sind:

  • Technisches Verständnis
  • Gute Auffassungsgabe
  • Motivation und Einsatzbereitschaft
  • Handwerkliches Geschick
  • Mobilität, da Spezialtiefbauer/-innen deutschlandweit auf Baustellen unterwegs sind.

Ausbildungsdauer

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.

Betriebliche Ausbildung

Umfassende und praxisnahe Ausbildung auf unseren Baustellen in ganz Deutschland durch unsere Poliere vor Ort. Zusätzlich finden Lehrgänge und Schulungen im Betrieb statt.

Berufsschule/Überbetriebliche Ausbildung

In der Berufsschule lernst du die theoretischen, im Bau-ABC in Rostrup/Niedersachsen, lernst du die praktischen Grundlagen deines Berufes.
Die Berufsschule wie auch die überbetriebliche Ausbildung findet in Blöcken von mehreren Wochen statt.

Ausbildungvergütungen

Ab 1. Juni 2016
im 1. Ausbildungsjahr755,00 €
im 2. Ausbildungsjahr1.115,00 €
im 3. Ausbildungsjahr1.400,00 €
Ab 1. Juni 2017
im 1. Ausbildungsjahr785,00 €
im 2. Ausbildungsjahr1.135,00 €
im 3. Ausbildungsjahr1.410,00 €

Ein Beruf mit Perspektive

Nach bestandener Gesellenprüfung und einigen Jahren Berufspraxis stehen dir Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zum Gerätefahrer, Vorarbeiter und Werkpolier offen.

Dein Ansprechpartner

DEMLER Spezialtiefbau GmbH & Co.KG
Claudia Spies · Lahnstr. 92 · 57250 Netphen
Tel. 0 27 38-60 8-0 · c.spies@remove-this.demler.de

 

-->>  "Stellanzeige als PDF zum Download"