Skip to main content

Ausbildungsberuf Industriekaufmann / -frau

Industriekaufleute befassen sich mit kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Aufgabenbereichen wie Material-/Lagerwirtschaft, Einkauf, Finanzbuchhaltung, Controlling/EDV, Personalwesen sowie Vertrieb und Marketing. Sie holen Angebote ein und vergleichen sie, verhandeln mit Lieferanten und betreuen die Warenannahme. Weiterhin kontrollieren sie Eingangsrechnungen, veranlassen Zahlungen, buchen Geschäftsvorfälle, führen Jahresabschlussarbeiten durch und erstellen Lohn- und Gehaltsabrechnungen.

Voraussetzungen

Industriekaufleute sollten unterschiedliche Voraussetzungen mitbringen. Dazu gehören:

  • Neigung zu Büro- und Verwaltungsarbeiten und kaufmännischem Denken
  • Interesse an Buchführung und Umgang mit Daten, Zahlen
  • Systematische und sorgfältige Arbeitsweise
  • Kundenorientierung und gute Kommunikationsfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Freundliches Auftreten, gute Umgangsformen

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung dauert drei Jahre und findet im Betrieb sowie der Berufsschule statt. Ergänzt wird sie durch baubezogene Lehrgänge in den Ausbildungszentren der Bauindustrie oder des Bauhandwerks.

Ausbildungvergütungen

Ab 1. Juni 2016
im 1. Ausbildungsjahr750,00 €
im 2. Ausbildungsjahr993,00 €
im 3. Ausbildungsjahr1.289,00 €
Ab 1. Juni 2017
im 1. Ausbildungsjahr780,00 €
im 2. Ausbildungsjahr1.013,00 €
im 3. Ausbildungsjahr1.299,00 €

Dein Ansprechpartner

DEMLER Spezialtiefbau GmbH & Co.KG
Claudia Spies · Lahnstr. 92 · 57250 Netphen
Tel. 0 27 38-60 8-0 · c.spies@remove-this.demler.de